Eine andere Weltsicht

Bevor ich gleich auf den Prozess der Heilung und Erkenntnis eingehe, möchte ich folgendes zum letzten Kapitel anmerken:

Mir ist vollkommen klar, dass die Behauptungen des letzten Kapitels zur gegenwärtig üblichen Sicht auf die Welt in erheblichem Widerspruch stehen und dass sie bei vielen Menschen auch erheblichen Widerspruch auslösen werden.

Die gegenwärtig übliche Sicht der allermeisten Menschen lautet ungefähr folgendermaßen:

Krankheiten geschehen uns einfach so, irgendwie zufällig und ohne dass wir etwas dazu können. Entweder haben wir sie geerbt oder wir waren zufällig am falschen Ort, als böse Bakterien gnadenlos über uns herfielen.

Die Krankheiten haben uns zufällig getroffen und deshalb können wir sie auch nicht lösen. Das kann nur der Arzt. Der Arzt repariert unseren Körper wie ein Mechaniker ein Auto.

Pech nur, wenn der Arzt es nicht hinbekommt. Es ist eine Tatsache - und die steigenden Gesundheitskosten belegen das - dass Krankheiten und Gebrechen trotz wachsender medizinischer Erkenntnisse immer weiter zunehmen. Kaum noch ein Mensch ist wirklich gesund und es wächst die Abhängigkeit von Ärzten und Medikamenten in einem geradezu dramatischen Ausmaß.

Warum ist das so?

Weil grundlegende Annahmen der Medizin (wie auch der restlichen Wissenschaft, ausgenommen der Mathematik) nicht stimmen.

Mir persönlich liegt es fern, irgendjemanden von einer Sicht auf die Welt überzeugen zu wollen, von der er nicht überzeugt werden möchte.

Ich schreibe meine Texte für die Menschen, die in ihrem Inneren spüren, dass die gegenwärtig übliche Sicht auf die Welt so nicht stimmen kann und die nun nach neuen Sichtweisen suchen.

Die gegenwärtig übliche Sichtweise bedeutet vor allem eins:

Ohnmacht!

Wir können selbst nichts tun.

Und genau das ist bei meiner hier auf diesen Seiten vorgestellten Sichtweise vollkommen anders:

Wir sind unseren Krankheiten eben nicht ohnmächtig ausgeliefert!

Es gibt natürliche und jedem Menschen zugängliche Heilungsprozesse, die uns immer einen Ausweg ermöglichen, solange unser Körper nicht tot ist.

nächstes Kapitel: Erkenntnis (Grundlagen der Heilung)
Bitte unterstützen Sie das Projekt, wenn Sie von diesen Informationen profitieren konnten:
Stichworte:
Mathematik
Bakterien
Erkenntnis