Brillen

Die Sehfähigkeit ändert sich von Zeit zu Zeit ein bisschen. Mal wird sie schlechter, dann wieder besser. Es ist wie bei allen Erfahrungen. Sie sind zyklischer Natur. Sie kommen und gehen und kommen und gehen.

Natürlich gibt es auch dauerhafte Veränderungen der Sehfähigkeit, aber lange nicht so oft, wie man denkt.

Die meisten Menschen und offensichtlich auch Ärzte gehen aber bei Verschlechterungen der Sehfähigkeit von einem Dauerzustand aus.

Ein fehlgeschlagener Sehtest und schon wird eine Brille verschrieben.

Das führt dazu, dass das Auge zu seiner natürlichen Art zu sehen nicht mehr zurückkehren kann.

Brillen werden tendenziell viel zu oft und viel zu schnell verschrieben.

Und dann gibt es da auch den Glaubenssatz "Die Sehfähigkeit lässt im Alter immer weiter nach.

Auch das führt dazu, dass kleine zeitweise Einschränkungen ...

Den vollständigen Text finden Sie im EBook
nächstes Kapitel: Knieschmerzen beim Sport
Stichworte:
Brillen