Längeres Bein nach Beinbruch

Ich möchte meine Ausführungen zu den Entwicklungsstufen einer Erfahrung und zu negativen Prophezeiungen mit einem Beispiel illustrieren:

Ein kleines Mädchen bricht sich ein Bein.

Der behandelnde Arzt prophezeit ihr, dass das gebrochene Bein länger werden könnte als das gesunde und dass sie dann eine Einlegesohle tragen müsste.

Für das kleine Mädchen ist das ein echtes Problem, denn sie ist eine Sportskanone und ihr Traumberuf ist "Leichtathletin" oder "Weitsprung-Europameisterin".

Die Prophezeiung des Arztes löst Sorgen und endloses Gedankenkreisen um das Problem in ihr aus.

Die Idee des Arztes beeinflusst das Verhalten.

Bei der abschließenden Untersuchung stellt der Arzt fest, dass das Bein tatsächlich länger geworden ist.

Man muss hier klar sehen, dass der Effekt eine Folge der ärztlichen Prophezeiung ist.

Der Körper macht ...

Den vollständigen Text finden Sie im EBook
nächstes Kapitel: Abschreckung
Stichworte:
Arzt
Beinbruch
Entwicklungsstufen
Gedankenkreisen