Allergien

So etwas wie Allergien gibt es eigentlich überhaupt gar nicht.

Der gegenwärtige Mensch lebt in der Annahme, dass in einer bösen, feindlichen Umwelt irgendwelche Allergien auf ihn lauern, die ihn dann zufällig einfach so aus heiterem Himmel treffen können.

Dem möchte ich einmal folgende Sichtweise entgegenstellen:

Die dem gegenwärtigen Menschen weitgehend unbekannte, unermessliche und vom rationalen Verstand unabhängige Intelligenz des Körpers und seine Intuition führen ihn auf eine solche Weise durchs Leben, dass die Berührung mit für ihn schädlichen Substanzen auf ganz natürliche und selbstverständliche Weise vermieden wird.

Allergien hingegen sind eine Manifestation geistiger Irrtümer verschiedenster Art.

Allergie bedeutet:

Irgendeine Sache, mit der wir im Laufe unseres Alltags in Berührung kommen, führt zu unangenehmen Reaktionen unseres Körpers.

Im Kapitel über die Ernährungskrankheiten habe ich bereits geschildert, wie die Idee

"Nahrungsmittel XY ist nicht gut für mich"

dazu führen kann, dass der Körper tatsächlich auf Nahrungsmittel XY mit unangenehmen Symptomen reagiert.

Dieses Prinzip "funktioniert" natürlich nicht nur für Nahrungsmittel, sondern auch für alle sonstigen Stoffe, mit denen wir auf irgendeine Weise in Berührung kommen.

Die Ursachen von Allergien sind absolut vielfältig und auch die gleiche Allergie kann von Mensch zu Mensch ganz unterschiedliche Ursachen haben.

Meine ...

Den vollständigen Text finden Sie im EBook
nächstes Kapitel: Das Gegenteil ist richtig
Stichworte:
Befürchtungen
Allergien
Eltern
Entstehungsmodell
Ernährungskrankheiten
Heuschnupfen
Intelligenz
Intuition